Schüsselkarspitze: „Peters-Haringer“ (VII-)

Hi climbers,

gestern haben wir uns einem alpinen Klassiker im Wetterstein gewidmet: Der „Peters-Haringer„, einer wundervollen Route durch die 500 Meter hohe Südostwand der Schüsselkarspitze mit 15 Seillängen und ca. 600 Klettermetern. 1934 wurde sie erstbegangen von dem damals 21-jährigen Rudi Peters mit seinem Seilpartner Rudi Haringer: „Bei Regen und Hagelschauern errangen die beiden den spektakulären Erfolg, mit krangelnden Hanfseilen und rutschigen Manchon-Kletterschuhen.“ [Quelle]. Wir – zwei Seilschaften, bestehend aus Betti, Jan, Valentin und Georg – hatten es bei unserer Begehung wesentlich besser: Blauer hätte der Himmel nicht sein können, und die Temperaturen waren schon am frühen Morgen mehr als sommerlich.

Gewaltige Wand

SO-Wand

Weiterlesen

Wilder Kaiser: Vordere Karlspitze (VI)

Hallo climbers,

letzten Freitag sind Till, Valentin und ich die SO-Wand der Vorderen Karlspitze im Wilden Kaiser gegangen. Eine einfache (3 bis 5, laut Topo Schlüsselseillänge 6), aber klassische Route (Erstbegehung: 1945), die völlig selbst abgesichert werden muss; es sind auch keine gebohrten

Aufstieg zum Ellmauer Tor

Aufstieg zum Ellmauer Tor

Stände o.ä. vorhanden. Wir fuhren um 7:00 in München los, bei Kiefersfelden raus von der Autobahn und dann gegurke (märci, seit diesem Jahr bis Kufstein Süd nicht mehr mautfrei :-( über Kiefersfelden / Kufstein und über den Eiberg, Scheffau bis nach Ellmau. Dort am Golfplatz vorbei und die Mautstraße (normalerweise 4€, heute saß aber keiner da) hoch bis zum Parkplatz. Start um ca. 9:00, Aufstieg über die Gaudeamus-Hütte und hoch bis unter das Ellmauer Tor, ca. 1.5 h. Die Querung von Schneefeldern blieb uns nicht erspart, aber das ging – im Gegensatz zum Abstieg – noch einigermaßen ohne nasse Füße ab.