Benediktenwand: Lebe Deinen Traum (7)

Genussvolle Mehrseillängen-Kletterei in einer Nordwand weniger als eine Autostunde vom Münchner Süden weg: Die Benediktenwand, die größte Wand der bayerischen Voralpen, bietet mehr als nur nasses Schrofen- und Grasgelände. Alfred und ich wiederholten „Lebe Deinen Traum“ (7), eine 2009 eingerichtete Route in herrlichem Fels und mit weniger Gemüse als es zunächst von unten aussieht.

 

Weiterlesen

Oberammergau, Kofel Südwand: Stinkverschneidung (3-4 SL, 7-)

Wir wollten die Südwand des Kofels auschecken, laut Kletterführer von Robert Heiland „Das schönste Klettergebiet am Kofel“. Es wurde die kurze Mehrseillängenroute „Stinkverschneidung“, deren erste drei SL wir richtig genossen haben, wobei uns die vierte nicht möglich war – eine kleine Episode für sich.

Weiterlesen

Berchtesgadener: Eisbergwand – Eisbergfieber (8-), Zick-Zack (7)

Gestern, im Frühjahressommer, ein besonderes Schmankerl. Alfred führte Jonas, Felix und mich an die (weitgehend unveröffentlichte) Eisbergwand (Privatgrund!) im Reiteralpe-Massiv in den Berchtesgadenern. Die Routen „Eisbergfieber“ (7+) und „Zick-Zack“ (7) waren unser Begehr, und die haben sich richtig gelohnt.

Weiterlesen

Klettertraining 2017: Sardinien

Es war schon lange vor der Zeit, da ich dazustieß, eine Tradition: Das jährliche „Klettertraining“ mit Michi Hoffmann, seineszeichens Bergführer, DAV Ausbilder und Buchautor. 2014 Kalymnos, 2015 Mallorca, 2016 Mazedonien – und in 2017 Sardinien. Die Idee war, sich in den sechs Tagen (ich hatte nur fünf) auf den Südwesten der Insel zu konzentrieren. Der Flieger ging über Rom nach Cagliari, ein kleines Mietauto, vollgestopft mit uns und unserem Gear, brachte uns dann zu unserer Top-Unterkunft in Villamassargia. Hier meine Tagebuchaufzeichnungen, nur wenig editiert:

Entschleunigt Klettern in Mazedonien

Wunderschöne Kalkfelsen, günstiger Aufenthalt und Rakija in Strömen: im mazedonischen Demir Kapija lockt ein Klettergebiet abseits des Mainstreams mit besonderen Vorzügen. Mehr als 150 sehr gut abgesicherte Sportkletterrouten, Mehrseillängentouren und Trad-Klettereien begeistern Anfänger, Kletter-Familien und Cracks gleichermaßen. Und dank zweier emsiger Russen werden es ständig mehr.

Weiterlesen

Hochkranz bei Lofer: „Krampolo“ (8-)

Servus,

zwischen Lofer und Saalfelden gibt es nicht nur die Diesbachwand, sondern auch oberhalb von Weißbach den „Hochkranz„. Darunter liegt ein wunderschöner, mehrere 100 Meter langer und bis zu 100 m hoher, nach Süden ausgerichteter Felsriegel auf ca. 1600 hm, der eigentlich dutzende Touren beherbergen müsste – tatsächlich scheinen es – laut dem „Steinplatte“-Führer von panico – nur drei zu sein. Bruno und ich suchten uns die Vier-Seillängen-Tour „Krampolo“ heraus, mit den Schwierigkeiten 7-, 7-, 7+ und 8-.

img_2098-hochnebel

Weiterlesen