Achleiten hinter’m Eiberg

Servus,

nach Oberammergau noch ein tolles Sportklettergebiet das erste Mal besucht: Achleiten, am Südwestende des Wilden Kaisers. Ich frage mich, warum ich nicht vorher schon da war: traumhafter Fels, lange Routen, relativ kurzer Zustieg, Südausrichtung. Unterwegs gewesen mit Kathrin, Caro, Pascal, Anton und Jonas. Ich als alter Sack habe den Altersdurchschnitt der Truppe um mindestens vier Jahre auf rund 25 hochgetrieben.

Achleiten, Hauptsektor

Achleiten, Hauptsektor

Weiterlesen

Oder aber über Oberammergau…

Hi climbers,

2016-04-02_Klettern_Oberammergau_11

das ist er, der relativ neue Kletterführer Oberammergau von Robert Heiland. Das Ding liegt schon ein paar Tage in meiner Schublade, und konnte ob des endlich genialen Wetters rausgezogen werden. Mit Roland, Thom, Andi, Jakob und Nico unterwegs, wollten wir uns den Sektor „Kraxentrager“ ansehen, landeten aber ob der zielstrebigen Führung von Andi (der ja schonmal da war!) und gefühlten 300 Höhenmetern langer und schnurgrade nach oben führender steilster Waldbegehung ohne Weg bei der relativ neu eingebohrten „Gamswand“ mit Routen in den unteren bis mittleren Schwierigkeitsgraden.

Weiterlesen

Osterklettern im Sarcatal

Hi climbers,

das Osterwochenende konnten Aleksander und ich im Sarcatal nahe Arco verbringen. Dort war es zwar weniger warm als erwartet – ich war froh um meinen warmen Schlafsack, denn wir übernachteten im Zelt – aber das Klettern war mal wieder genial.

2016-03-25_Klettern_Arco_Ostern_21

Am Karfreitag gingen wir die Mehrseillängentour „Scuarauunda“ am Cà del Liscio direkt beim Ort Dro; am Samstag kurze Mehrseillängenrouten nahe Sarche am Monte Casale an der Wand „Muro dei Meridiani“. Der Ostersonntag war dem Sportklettern im Klettergarten Sisyphos ebenso am Monte Casale gewidmet. Und am Ostermontag ging’s nach Massone, das wohl bekannteste Sportklettergebiet bei Arco.

Weiterlesen