Drei Sportklettergebiete mit Südausrichtung in drei Tagen

Hi climbers,

hab’s bei diesem grandiosen Wetter tatsächlich geschafft, drei Tage hintereinander in drei verschiedene Sportklettergebiete rund um München zu fahren. Freitag morgen wollte ich – mangels Seilpartner – ausschlafen und lag noch im Bett, da klingelte das Telefon und Manu rief an. Sie hätte frei und ob ich Lust und Zeit… logn! Wir fuhren an die „Zellerwand“ nahe Marquardtstein, eine ausgedehnte Wand mit Süd-Ausrichtung, ca. 100 km von München Weg bis zum Chiemsee und von da Richtung Marquardtstein. Topos und Routen gibts im Führer „Out of Rosenheim“ (alt), jetzt im 1. Band, nachdem der Autor Markus Stadler zwei Bände draus gemacht hatte (einmal €30 = €30, 2x €30 = 😀 ). Kurzer Zustieg (ca. 25 min) vom Parkplatz am Campingplatz Zeller See aus. Eine tolle Wand mit mehreren Sektoren und überwiegend gutem Fels (trotzdem lohnt es sich immer wieder, verdächtige Brocken abzuklopfen – man weiß ja nie). Viele der Routen sind richtig lang, 20 und mehr Meter, ein 60 Meter Seil ist anzuraten. Von den Schwierigkeitsgraden her recht ausgewogen, die meisten Routen sind im 7er-Bereich, aber auch 5er und 6er gibt es, und schwerere sowieso. Ein paar Routen waren gesperrt wegen brütender Vögel, und tatsächlich kreiste ein Kohlrabe unablässig über unseren Köpfen und schimpfte runter.
Auf dem Weg zum "Ramserer Stoa"

Auf dem Weg zum „Ramserer Stoa“

Weiterlesen